bg-buehne

Quote Rotator

Im Statt-Theater geht’s dieser Tage mächtig zur Sache. Denn... Michael Eberle hat ein niegelnagelneues Solo-Programm namens „Venusfalle“...: eine geballte Ladung irgendwo zwischen Tiefenpsychologie und Hochleistungs-Spott
(Mittelbayerische Zeitung)
"... Man kann sich der Faszination von Eberles Sprache, seinem Denken nicht entziehen. Und er besitzt eine unbändige Kraft und auch Lust an der Darstellung,…"
(Schwäbische Zeitung, Rottweil)
"… Michael Eberle studiert die Schaltpläne des Lebens wie ein Ingenieur die Metaphysik - nur um festzustellen, dass die ganze undurchsichtige Kybernetik des Schicksals Chaos pur ist… Eberles Auftritt ist eine bitterkomische Anstiftung zum Unglücklichsein."
(Süddeutsche Zeitung)

Programm: Venusfalle

 

Pfaffenhofener Kurier, 31.10.2012

Interview mit Michael Eberle

Ich versuche mein eigenes Ding zu drehen

Seine Wortakrobatik ist berühmt, seine Monologe sind berüchtigt, seine Mimik und Lust an der Darstellung legendär. Die Rede ist von Stachelbär Michael Eberle.

… ganzen Artikel lesen

 


 

 

Pfaffenhofener Kurier, 06.11.2012

Ein Universum an Fragen

Ein Mann, eine Bühne und dazu ein Universum an Fragen. Und wenn dann noch einmal ebenso viele unnachahmliche Gesichtsausdrücke und Grimassen dazukommen, dann ist es ein Abend mit Michael Eberle.

… ganzen Artikel lesen

 


 

Mittelbayerische Zeitung, Regensburg, 31.08.2012

Das Schnappen der Venusfalle

Kabarettist Michael Eberle zelebriert im Regensburger Statt-Theater das Zerrissensein des Mannes in mittleren Jahren.

” …im Statt-Theater geht’s dieser Tage mächtig zur Sache. Denn… Michael Eberle hat ein niegelnagelneues Solo-Programm namens „Venusfalle“, das er jetzt fünf Abende lang durchzieht:  eine geballte Ladung irgendwo zwischen Tiefenpsychologie und Hochleistungs-Spott…”

… ganzen Artikel lesen

 


 

AZ, München, 30.08.2011

Und täglich grüßt die Venusfalle – Michael Eberle pflegt in der Drehleier die Kunst des philosophisch verqueren Gedankens

Er ist der Mann, den sie “stinkerter Micha” nannten. Michael Eberle, Mitglied des Kabaretts Stachelbär und des letzten Ensembles der Lach-und Schießgesellschaft vor der Jahrtausendwende, erzählt in seinem neuen Solo einen Schwank aus frühester Jugend…

… ganzen Artikel lesen 

 

 


Programm: Der Preis der Freiheit

Mittelbayerische Zeitung Regensburg, 30.6.2011

Hinter jedem Witz steckt bittere Wahrheit

Es bricht einfach aus ihm heraus: Michael Eberle nimmt Bildungspolitik, deutsche Verbots-Kreuzzüge und mehr aufs Korn. Der Mann kommt auf die Bühne und legt gleich los. Angenehm unprätentiös macht er weder Kunstpausen, um sich beklatschen zu lassen, noch folgt er dem standardisierten Pointen-Timing.

… ganzen Artikel lesen


Münchner Merkur, 24.02.2011

Kabarett im Brauhaus: Auf Klassentreffen mit Tausendsassa Eberle

Kaberettist Michael Eberle nahm im Schongauer Brauhaus die Gesellschaft aufs Korn und sorgte damit für Heiterkeit. Eigentlich hätte er am Mittwochabend Fußball schauen wollen, meint der Kabarettist Michael Eberle zu Beginn seiner Vorstellung augenzwinkernd. Dass das Schongauer Brauhaus trotz des Fußballspiels von Inter Mailand gegen FC Bayern voll ist, ist aber nicht weiter verwunderlich.

… ganzen Artikel lesen

 


 

08.11.2010 Augsburger Allgemeine

„Da fliegt dir doch das Blech weg“…

… lautete eine Textzeile eines NeueDeutscheWelle-Hits der 80er Jahre. Für den Kabarettisten Michael Eberle scheint dies alltägliches Lebensgefühl zu sein, wenn er sich der permanenten Konfrontation mit ehemaligen Klassenkameraden, penetranten Aktiv-Rentnern
oder der eifersüchtigen Partnerin ausgesetzt sieht.

… ganzen Artikel lesen

 


Neuburger Zeitung, 22.11.2009

Querdenker mit scharfer Beobachtungsgabe

Der Pfaffenhofener Kabarettist Michael Eberle stand am Donnerstag und Freitag mit seinem neuesten Stück “Der Preis der Freiheit” auf der Bühne des Theaters Neuburg. Er bot dem Publikum dunkelschwarzen und ausgeklügelten Humor, den so manch einen seiner Kollegen wie ein braven Nachrichtensprecher dastehen lässt.

… ganzen Artikel lesen


Ältere Kritiken

Ein ausgefuchster Gedankenspieler – Kabarettist Michael Eberle begeisterte bei Gastspiel im “Altheimer Zauberkeller”

Wenn sich aus einem Begriff scheinbar endlose Wortketten entwickeln – etwas der Macher-Macher gemachte Macher macht, weil der Macher Macht hat… – ist Michael Eberle in seinem Element.

… ganzen Aritikel lesen


Fast unendliche Wortspiele

Ein Highlight vorzüglicher Kleinkunst erlebte am Montag Abend ein voll besetztes Echinger Bürgerhaus. Leiterin Daniela Benker engagierte für diesen Tag gleich zwei Hochkaräter des Kabaretts: Michael Eberle aus Pfaffenhofen und Horst Evers aus Berlin.

… ganzen Artikel lesen


Verbale Hochakrobatik im Lachsalon - Kabarettist Michael Eberle eröffnet neue Reihe in der Comödie mit Wortsalven

Er kommt, spricht und lässt seine Zuhörer atemlos zurück. Michael Eberle, Wortschaffender aus Pfaffenhofen, nahm sich im frisch eröffneten „Lachsalon“ der Comödie eine „Auszeit“ und dachte über seinen 40. Geburtstag nach.

… ganzen Artikel lesen


“Lebenskampf” eines Vierzigers – Kabarettist Michael Eberle im Literaturarchiv – Ein Sprachkünstler par excellence

Einen guten Griff mit der Auswahl des Kabarettisten Michael Eberle hat der Leiter des Kulturamtes Sulzbach-Rosenberg, Fres Tischler, getroffen, als er den Künstler Michael Eberle in die Herzogstadt ins Literaturarchiv einlud.

 

… ganzen Artikel lesen

 


Presseschau: Stachelbär und Michael Eberle von 1988 – 2002

Hier finden Sie viele Kritiken namhafter Zeitungen. Die Seite dauert ein bisschen, bis sie sich öffnet.

…Artikel lesen